Startseite   >   

Jetzt Broschüre vorbestellen

Erfolgreiche Frauen! Gelungene Integration von Frauen mit Kopftuch

Frauen mit Migrationshintergrund sind beruflich stark benachteiligt: 33 Prozent aller Frauen in Hamburg haben einen Migrationshintergrund. Sie sind mehr als dreimal so häufig nicht erwerbstätig wie Frauen ohne Migrationshintergrund . Unter geflüchteten Frauen wollen rund 80 Prozent in Deutschland berufstätig sein, bislang liegt ihre Erwerbsbeteiligung mit 11,5 Prozent aber deutlich unter der von geflüchteten Männern (49,8%) . Wer ein Kopftuch trägt oder einen ausländischen Namen hat, muss mehr als vier Mal so viele Bewerbungen versenden wie andere Bewerberinnen mit identischer Qualifikation. Bei höher qualifizierten Positionen steigt der Grad der Diskriminierung sogar noch an.

Fazit: In Zeiten des wachsenden Fachkräftemangels wird eine wertvolle Zielgruppe für den Hamburger Arbeitsmarkt übersehen und unterschätzt. Viele Arbeitgeber kennen die Rechtslage nicht und glauben, in ihrem Unternehmen im Rahmen ihrer Einstellungs- und Beschäftigungspraxis ein Kopftuchverbot aussprechen zu dürfen. Ihnen ist gar nicht bewusst, dass es sich dabei um einen Gesetzesverstoß handelt.

„Mit dem Kopftuch bedecke ich doch lediglich meine Haare, nicht mein Gehirn.“ Filiz ist eine von 10 Frauen in der Broschüre, die mit Klischees und Vorurteilen rund um das Kopftuch aufräumen wollen. Sie alle sind erfolgreich in den verschiedenen Berufsfeldern im Hamburger Arbeitsmarkt tätig – als Handwerkerin, Ärztin oder Erzieherin. Als Vorbilder berichten sie von ihren persönlichen Werdegängen sowie positiven als auch negativen Erlebnissen am Hamburger Arbeitsmarkt.

Die kostenlose Broschüre ist kein Plädoyer für oder gegen ein Kopftuch. Sie soll vielmehr Orientierung liefern, Hürden abbauen und neue Blickwinkel sowie Chancen für alle Beteiligten am Arbeitsmarkt aufzeigen.

artikel-trennen

Broschüre BBK

Broschüre BBK

Jetzt kostenlos vorbestellen:

Zu Netzwerk IQ

 

 

 

 

 

KONTAKT Broschüren

Britta Wilken
040/35905-467
britta.wilken[at]hwk-hamburg.de

Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit