Startseite   >   News 

Sprachlos - Chancenlos - Arbeitslos? Perspektiven für Geflüchtete

Die Friedrich Ebert Stiftung lädt am 26. Oktober 2017 zum Gespräch: In Deutschland leben zahlreiche geflüchtete Menschen aus Bürgerkriegs- und Krisenregionen, die hier ein sicheres und selbstbestimmtes Leben führen wollen. Neben dem Spracherwerb ist Arbeit hierfür ein entscheidender Schlüssel, doch aktuell befinden sich nur sehr wenige Geflüchtete in einer qualifizierten Ausbildung. Viele von Ihnen sind als Hilfskräfte ohne sichere Perspektive beschäftigt. Gleichzeitig sucht die deutsche Wirtschaft dringend qualifizierte Beschäftigte.

Wie können wir also die Berufsfähigkeit von geflüchteten Frauen und Männern effektiv steigern? Wie kann die Wirtschaft stärker in die Integration eingebunden werden? Welche Aufgaben haben die Behörden zu erledigen, damit Menschen mit Bleibeperspektive eine gute Arbeit finden?

Zu diesen Themen spricht NDR-Journalistin Kathrin Schmid mit Ties Rabe, Hamburger Senator für Schule und Berufsbildung sowie mit Elmar Wind, Schulleiter Berufsbildende Schule Eidelstedt.

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich an unter hamburg[at]fes.de oder 040/32587422

Veranstaltung

Sprachlos - Chancenlos - Arbeitslos? Perspektiven für Geflüchtete
Donnerstag, 26.10.17
19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Staats- und Universitätsbibliothek, Von-Melle-Park 3 Hamburg-Rotherbaum

 

 

Zur News-Übersicht

Zu Netzwerk IQ
Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit