Startseite   >   News 

„migrantas – eine visuelle Sprache der Migration“

Ausstellung vom 03. bis 20. Juni 2015 in der Zentralbibliothek Hamburg.

„migrantas“ ist ein Berliner Künstlerkollektiv, das in Workshops mit Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern Piktogramme entwickelt, diese in Wanderausstellungen und im öffentlichen Raum zeigt und damit für Toleranz und Integration wirbt.

2014 hat „migrantas“ in Zusammenarbeit mit dem IQ Netzwerk Hamburg – NOBI das Thema der beruflichen Anerkennung aufgegriffen. In Workshops haben 40 Hamburger Migrantinnen und Migranten ihre Wünsche und Erfahrungen mit der Anerkennung ihrer ausländischen Berufsabschlüsse erarbeitet. Die Skizzen und Tonaufnahmen wurden im Anschluss von „migrantas“ zu acht Piktogrammen verdichtet. Im letzten Jahr wurden die entstandenen Piktogramme in einer Wanderausstellung an drei Orten in Hamburg gezeigt.

 

Anlässlich des Diversity-Tages der Charta der Vielfalt am 9.6.15 berichten die Künstlerinnen in der Zentralbibliothek von Ihrer Arbeit: charta-der-vielfalt.de
 

Weitere Eindrücke der Arbeit des Künstlerkollektivs auch unter
www.migrantas.org

 

„migrantas – eine visuelle Sprache der Migration“
03. Juni – 20. 2015 während der Öffnungszeiten der Zentralbibliothek
Hühnerposten 1, 20097 Hamburg

Zur News-Übersicht

Zu Netzwerk IQ
Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit