Startseite   >   News 

Am 1. März bei einem Espresso Personalstrategien entwickeln

Wie wirkt sich die demografische Entwicklung für Unternehmen aus? Wie ist die Bevölkerungsstruktur im Bezirk Altona? Was bedeutet das für die Personalsuche? Um diese Fragen geht es beim Round-Table am 1. März für Unternehmen in der Becking Kaffee-Manufaktur in Altona. Veranstalter ist das IQ Netzwerk Hamburg – NOBI der Handwerkskammer Hamburg in Kooperation mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI), dem Bezirksamt Altona sowie der Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e. V. (ASM) als Vertreter der Handelskammer Hamburg.

Geladene Betriebe berichten dabei von ihren Erfahrungen bei der Personalsuche. Das Bezirksamt Altona informiert über seine Jobmesse zur Integration von Geflüchteten am 19. April 2018. Ziel der Veranstaltung ist es, die Potenziale von Fachkräften mit Einwanderungsgeschichte im Bezirk zu erkennen und im Handwerk zum Einsatz zu bringen. Die Teilnahme ist kostenlos. Los geht's um 17:45 Uhr mit einer Betriebsbesichtigung der Becking Kaffee-Manufaktur. Aber auch eine spätere Teilnahme ab 18:30 Uhr ist möglich.

 

Programm

 

17:45 UhrBetriebsbesichtigung der Firma Becking AG – Kaffee-Manufaktur
18:30 Uhr Begrüßung und Vorstellungsrunde
19:00 UhrEinführung in das Thema durch die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie
und Integration (BASFI)
19:20 UhrErfahrungsberichte aus der Praxis: u. a. Becking AG – Kaffee-Manufaktur
19:50 Uhr  Diskussion und Resümee
20:30 UhrEnde der Veranstaltung

 

Kontakt

Hanna Hunke, 040/35905-468

 

Veranstaltung

Round-Table im Bezirk Altona
„Potenziale von Menschen mit Einwanderungsgeschichte für mein Unternehmen“
1. März 2018
17:45 bis 20:30 Uhr
Ort: Firma Becking AG – Kaffee Manufaktur, Leverkusenstraße 31, Hamburg-Altona

 

Anmeldung

Hier geht es zur Online-Anmeldung


Zur News-Übersicht

Zu Netzwerk IQ
Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit