Startseite   >   News 

Africa Day: Auszeichnung lebender Legenden in Deutschland am 7. Mai

Am 7. Mai werden Akteure ausgezeichnet, die durch ihr Engagement einen wichtigen Beitrag für die Anerkennung, Gerechtigkeit und Entwicklung Afrikas beigetragen haben. Die Veranstaltung "African Living Legend in Germany 2016" würdigt Akteure mit und ohne afrikanischen Wurzeln aus Politik, Handel, Sport, Medien- und Unterhaltungsindustrie. Veranstalter ist das African-German Information Center (AGIC) in Kooperation mit dem IQ Netzwerk Hamburg - NOBI und dem African Consultative Forum (ACF), dem Netzwerk der afrikanischen Vereine in Hamburg und Umgebung. Die Auszeichnungen werden in drei Kategorien vergeben: "Unternehmerschaft, Politik & Menschlichkeit", "Kultur, Musik & Unterhaltung" sowie "Diaspora Hall of Fame Germany". Ziel ist dabei, dass jüngere Generationen in Afrika und Europa von Vorbildern lernen und sich von deren Erfolgs- und Führungsbeispielen inspirieren lassen können.

Die Veranstaltung ist Teil des „Africa Day 2016“ und informiert zugleich über die "Internationale Dekade für Menschen afrikanischer Abstammung", die 2013 von der UNO-Generalversammlung verkündet wurde. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich darin dazu verpflichtet, in dem Zeitraum von 2015 bis 2024 die Anerkennung, Rechte und Entwicklung von Menschen afrikanischer Abstammung zu fördern. Im Aktionsprogramm benennt die UNO-Generalversammlung konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen, die von Staaten ergriffen werden müssen, um die internationale Dekade umzusetzen. Die Anerkennung von Menschen afrikanischer Abstammung und die Wahrung ihrer Rechte stellen eine Priorität der formulierten Forderungen dar. Motto der Dekade ist daher “Menschen Afrikanischer Abstammung: Anerkennung, Gerechtigkeit, Entwicklung”.

 

Veranstaltung

African Living Legend in Germany 2016
7. Mai 2016
Burgerhaus Bornheide
Bornheide 76
22549 Hamburg

 

Kontakt

Kenneth Gbandi
040-88 30 72 80 / 040-35 96 49 43
info[at]agic-hamburg.de
www.agic-hamburg.de

 

 

Zur News-Übersicht

Zu Netzwerk IQ
Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit