Startseite   >   Für Migranten   >   Publikationen für Migranten 

Publikationen für Migrantinnen und Migranten

artikel-trennen
Erklärvideo zum Förderprogramm IQ

Erklärfilm: das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

(Herausgeber: Förderprogramm IQ)

IQ - was ist das eigentlich? Und wer profitiert von der Arbeit des Förderprogramms? Diese und viele andere Fragen werden einfach, verständlich und unterhaltsam im IQ Erklärfilm dargestellt.

 

English version: Network IQ - explanatory film

artikel-trennen
Erklärfilm zur Berufsanerkennung

Erklärfilm: Top im Job - auch in Deutschland

(Herausgeber: Anerkennung in Deutschland)

Wozu ist die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen notwendig? Und wie funktioniert das mit der Anerkennung überhaupt? Das erklärt kurz und anschaulich dieser rund zweieinhalbminütige Clip.

artikel-trennen

www.wir-gruenden-in-deutschland.de

(Herausgeber: IQ Fachstelle Migrantenöknonomie)

Sie haben ein Interesse daran, sich in Deutschland selbständig zu machen? Dann finden Sie unter www.wir-gruenden-in-deutschland.de weitere Informationen. Die Internetplattform unterstützt ausländische Studierende, Akademikerinnen und Akademiker in Deutschland sowie Fachkräfte aus dem Ausland bei einer Existenzgründung in Deutschland. Die Inhalte stehen aktuell in 13 Sprachen zur Verfügung - weitere folgen.

artikel-trennen

Erfolgreiche Frauen! Gelungene Integration von Frauen mit Kopftuch

(Herausgeber: IQ Netzwerk Hamburg – NOBI in Zusammenarbeit mit der Bildungs- und Beratungskarawane e. V., 2018)

Sie sind Handwerkerin, Ärztin oder Erzieherin – mit einer Broschüre werden 10 kopftuchtragende Frauen vorgestellt, die erfolgreich in den verschiedenen Berufsfeldern im Hamburger Arbeitsmarkt tätig sind. Als Vorbilder und Botschafterinnen berichten sie von ihren Migrationsgeschichten, ihren persönlichen Werdegängen sowie positiven als auch negativen Erlebnissen am Hamburger Arbeitsmarkt. Auch Hamburger Arbeitgeber kommen dabei zu Wort. Das Ziel der Broschüre: Orientierung bieten, Hürden abbauen und neue Blickwinkel sowie Chancen für alle Beteiligten am Arbeitsmarkt vorstellen.

 

Die 1. Druckauflage ist bereits vergriffen. Nutzen Sie gern die Online-Ausgabe. Oder bestellen Sie Druckexemplare vor – bei ausreichend Interesse wird es eine 2. Druckauflage geben und wir informieren Sie:

Druckexemplare bestellen

artikel-trennen

Meine Qualifikation zählt

(Herausgeber: Bundesinstitut für Berufsbildung – BIBB, 2015)

„Der Aufwand hat sich gelohnt“ – dieses Zitat einer zielstrebigen Spanierin fasst wohl am besten die Erfahrungen jener Fachkräfte zusammen, die in Deutschland ein offizielles Verfahren zur Anerkennung ihrer ausländischen Berufsqualifikationen durchlaufen haben. In einer aktuell erschienenen Broschüre des Portals „Anerkennung in Deutschland“ schildern solche internationalen Fachkräfte den Weg zur Anerkennung aus persönlicher Sicht und geben Ratschläge für andere Interessierte. Hierbei wird deutlich, welch positiven Effekte die gesetzlichen Möglichkeiten der beruflichen Anerkennung für die Fachkräfte, ihre Umgebung und auch für die deutsche Wirtschaft haben. Zudem sollen die Berichte dazu beitragen, dass potenzielle Antragsteller ein realistisches Bild vom Anerkennungsverfahren bekommen und sich so besser darauf vorbereiten können.

artikel-trennen

Informationen für Existenzgründer

(Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e.V., 2016)

In der Broschüre werden die Angebote in Hamburg vorgestellt, die Gründungswillige auf dem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen. Die Autoren haben sich bewusst auf diejenigen Angebote beschränkt, die ihrer langjährigen Erfahrung nach von Migranten viel genutzt werden und diese auch (oder ausschließlich) als Zielgruppe haben. Die Broschüre informiert auch über öffentlich geförderte Kredite. Außerdem erfahren Sie, welche Förderprogramme es für Existenzgründer gibt und an wen man sich wenden kann, wenn man an einer Betriebsübernahme interessiert ist.

artikel-trennen

Begriffe rund um die Existenzgründung – Für Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund

(Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e. V., 2013)

Gute Informationen und eine solide Beratung unterstützen Existenzgründende auf dem Weg in die Selbstständigkeit. In der Beratung hören die potenziellen Gründerinnen und Gründer neue Wörter und Begriffe: Business Plan, Eigenkapital, Marketing. Was bedeuten diese Wörter für ihre geplante Selbstständigkeit? In der Broschüre sind einige spezielle Begriffe zur Existenzgründung aufgeschrieben, erklärt und ein passendes Beispiel aus der Praxis gegeben.
Im Gespräch mit dem Jobcenter oder der Agentur für Arbeit und auch bei der Verhandlung mit einer Bank ist es wichtig, diese Begriffe richtig anzuwenden. Das Glossar hilft Existenzgründungswilligen auf dem Weg in die Selbstständigkeit einen Schritt weiter.

artikel-trennen

Wörterbuch (deutsch – italienisch): Ich werde mein eigener Chef – Begriffe aus der Beratung!

(Herausgeber: IQ Landesnetzwerk Saarland, IQ Fachstelle Existenzgründung, Projekt migration.works – Diskriminierung erkennen und handeln!, 2014)

Während des Beratungsprozesses alles zu verstehen, ist wichtig. Gerade zu Beginn, wenn Skepsis und Ängste vorhanden sind, ist es eine Unterstützung, durch verständliche Sprache Barrieren abzubauen. Im Prozess der Beratung ist Sprache das Werkzeug, mit dem ermutigt und mit dem vertrauensvoll begleitet wird, wenn weitreichende Entscheidungen anstehen. Dieses Glossar liegt daher auf Deutsch und Italienisch vor. Die wichtigsten Begriffe im Rahmen der Erstberatung  liegen in einfacher Sprache und italienisch vor.

artikel-trennen

Ausstellungskatalog: "Wir sind Hamburger"

(Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e. V.)

Dieser Katalog erschien begleitend zur Wanderausstellung „Wir sind Hamburger“. Die Ausstellung zeigte türkische Migranten, deren breites Angebot an Waren und Dienstleistungen die Wirtschaft und das Leben in Hamburg bereichert. Menschen, die mit ihrer unternehmerischen Tätigkeit gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Porträtiert wurden Frauen und Männer, die selbst eingewandert sind oder die einen türkischen Migrationshintergrund haben, weil sie als Kinder türkischer Zuwanderer geboren wurden.

artikel-trennen

Berufliche Perspektiven ermöglichen. Der Lehrgang "Herstellung und Verkauf von Hackfleisch im eigenen Betrieb"

(Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e. V., 2013)

Bei der Arbeitsgemeinschaft türkischer Unternehmer und Existenzgründer e. V. (ATU), aus der 2007 die Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e. V. (ASM) hervorging, suchten – und suchen auch heute noch – Unternehmer Rat bei den unterschiedlichsten Problemen mit den Behörden. Im Jahr 1999 erhielt die ATU zehn Anfragen, ob es – wie es in Berlin schon üblich war – auch in Hamburg die Möglichkeit zur Erteilung einer Ausnahmegenehmigung für die Herstellung und den Verkauf von Hackfleischprodukten geben würde. Da dies nicht der Fall war, ergriff die ATU die Initiative: Zunächst nahm der Verein Kontakt zur Wirtschaftsbehörde auf, anschließend zur Fleischerinnung und zur Handwerkskammer. Nach langen Verhandlungen gelang es, mit den Beteiligten eine Lösung zu finden. Den erfolgreichen Teilnehmern eines Lehrganges im Ausbildungszentrum der Fleischerfachschule wurde von nun an auf Antrag eine Ausnahmegenehmigung nach § 8 der Handwerksordnung zur Eintragung in die Handwerksrolle erteilt.

artikel-trennen
Zu Netzwerk IQ

 

 

 

KONTAKT Broschüren

Britta Wilken
Assistenz
040/35905-467
britta.wilken[at]hwk-hamburg.de

Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit